MIC - Music Interview Corner

MIC article: IMMORTAL SIN at "Deichbrand" 2012

21-07-2012

Interview mit IMMORTAL SIN beim „Deichbrand“ 2012 in Cuxhaven

Sängerin Ann-Christin Lischer, Sänger Christian Schütt, Gitarrist Kolja Kaehler, Bassist
Sven Kaltenborn, Keyboader Andreas Bohling und Jörn Reimer sind IMMORTAL SIN.
Im norddeutsch Raum bereits eine Lokalgröße, absolvierte sechsköpfige Band dieses Jahr erstmals einen Auftritt auf dem „Deichbrand“-Festival. Mit stand die komplette Band im Interview Rede und Antwort:

Wie war es für euch dieses Jahr beim „Deichbrand“aufzutreten?

KOLJA: Absolut genial, das war echt klasse. Große Bühne, viel Platz.

ANNI: War echt super. Es hat total Spaß gemacht.

SVEN: Man hat ja sonst eher auf kleineren Bühnen gespielt. Und jetzt hier auf der Hauptbühne, das ist schon gigantisch.

ANDREAS: Es hat irre Spaß gemacht. Nochmal danke an alle Fans: Das war ´ne geile Nummer, morgens so früh rauszukommen.

CHRISTIAN: Für mich war das völlig faszinierend hier zu spielen. als wir am Donnerstag angekommen sind und das ganze Chaos gesehen haben, haben wir überhaupt nicht daran gedacht, hier noch irgendwo zu spielen. Auch nochmal vielen Dank an die Bühnentechniker, die haben wirklich alles getan, damit wir auf dieser schönen Bühne spielen konnten.

Woher kommt euer Bandname und was wollt ihr damit ausdrücken?

SVEN: Mit der ersten Band hatten wir am Anfang noch einen ganz anderen Bandnamen. Dann kamen neue Leute rein und unsere Musikrichtung hat sich geändert, deshalb wollten wir auch einen neuen Bandnamen haben. „Immortal Sin“ bedeutet „unsterbliche Sünde“. Für mich ist es so, dass, wenn man Musik macht, Songs schreibt, dann ist das ja auch irgendwie etwas Unsterbliches. auch im kleinen Rahmen, wie in unserem Fall. Jeder hatte Ideen. Es war damals unser erster Gitarrist, der diesen Namen reingebracht hat und wir haben uns einstimmig dafür entschieden.

Während euer Show habe ich gesehen, dass ihr gerne Schottenröcke tragt. Warum ist das so?

KOLJA: Es ist einfach ein schönes Gefühl. Ich kann mich darin besser bewegen, ich finde, es sieht cool aus, es passt zum gesamten Bühnenbild. Leider ist der Schottenrock, den wir für Sven bestellt haben, nicht mehr rechtzeitig angekommen.

SVEN: Da wäre noch die Frage, ob man auch noch was darunter trägt...

Ja! Kolja, möchtest du diese Frage beantworten? Trägst du unter dem Schottenrock Unterwäsche?

KOLJA: Ich bin kein echter Schotte... Ja, ich trage Unterwäsche.

Ihr arbeitet gerade an einem neuen Album. Was erwartet uns und wann erscheint es?

ANDREAS: Wann genau nicht ganz klar, aber es wird in aller Kürze erscheinen. Wir haben jetzt 10 Tracks. Ursprünglich waren es mehr, aber wir haben uns lange zusammengesetzt und überlegt, damit nur die allerbesten aufs Album kommen. Ich glaube, wir habe da eine ganz gute Auswahl getroffen. Übrigens sind diesmal alles Songs auf Deutsch. Wir konzentrieren uns jetzt darauf, deutsche Songs zu schreiben. Das Album wird „Tiefenrausch“ heißen.

CHRISTIAN: Beim Songwriting trägt jeder seinen Teil dazu bei. Manchmal kommt einer von uns mit einem Text und dann „klöppeln“ wir eine Melodie außen herum. Und der nächste kommt mit einer Melodie, zu der wir dann einem Text schreiben.

Anni, wie ist es für die als einziges Mädchen bei IMMORTAL SIN?

ANNI: Den Spruch sage ich öfter, denn das ist auch meine Meinung: Wer weiß, wer die Hosen an hat... Es ist in Ordnung. Ich bin auch kein typisches Mädchen, ich lass mich nicht unterbuttern. Ich hab auch mal ´ne große Klappe. Ich bin auch mal ´ne Zicke. Aber wir kommen alle miteinander klar. Das ist für mich wie eine zweite Familie.

Photo: Kati Rausch
Article: Kati Rausch

BANDFINDER

back to results